Panoz Esperante GTR-1 (diecast 1:18, AUTOart)


  • Panoz Esperante GTR-1 (from 1997)
  •  
  • AUTOart
  • 1:18
  • Showcase model / No engine
  • diecast
  • racing / multicolored (brilliant finish)
  • unlimited
  •  
  • Not specified
  • Not specified
  • Not for sale
Visit our Modelly.shop
 
Der Panoz Esperante GTR-1 wurde 1996 in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Traditionsrennstall Reynard Motorsports entwickelt und zwischen 1997 und 2003 bei diversen Langstreckenmeisterschaften in Europa und Amerika eingesetzt.

Das ungewöhnliche Design des Wagens war Firmeneigentümer Don Panoz geschuldet, der ein typisch amerikanisches Design für den Wagen wollte. Außerdem sollte das Fahrzeug eine gewisse Ähnlichkeit zu seinem zivilen Bruder, dem Panoz Esperante Roadster, aufweisen. Zudem lag der Motor - ein Ford V8 mit 6,0l Hubraum von Nascar Spezialist Roush - hinter der Vorderachse, was den extrem langen Vorderbau des GTR-1 erklärt.
Insgesamt erzielte das Fahrzeug bei 51 gestarteten Rennen 15 Siege (5 Gesamtsiege und 10 Klassensiege), 7 zweite und 10 dritte Plätze und konnte 1998 den Titel in der IMSA einfahren.

Bereits in seiner ersten Saison wurde der GTR-1 bei den 24 Stunden von Le Mans eingesetzt, allerdings sah keines der drei gestarteten Autos das Ziel.
Um die Reichweite zu optimieren wurde 1998 in Zusammenarbeit mit Zytek der GTR-1 Q9 entwickelt. Dieses Fahrzeug verfügte neben dem normalen Motor zusätzlich über einen Elektromotor. Aufgrund des höheren Gewichts konnte das, von David Price Racing eingesetzte Fahrzeug, aber nie konkurrenzfähige Zeiten erzielen. Als der Q9 beim Vortest für die 24 Stunden von Le Mans weit hinter den beiden Werksautos zurückblieb, verzichtete man auf einen Start beim Langstreckenklassiker. Danach wurde das Projekt beendet und der Q9 war nach nur zwei gefahrenen Rennen wieder Geschichte.
Die beiden Werks - Panoz nahmen das Rennen von Startplatz 11 (#45) bzw. 18 (#44) in Angriff. Während die #44 wegen Getriebeproblemen nicht über die Distanz kam, überquerte der hier gezeigte Esperante 16 Runden hinter dem Sieger (Porsche GT1) auf Rang 7 die Ziellinie.

Author: 1979psh

*No responsibility is taken for the correctness of this information

830 Visitors since 09/16/2012

Similar recent offers from our partners