Sauber C9 (1:18, Exoto)


  • Sauber C9
  •  
  • Exoto
  • 1:18
  • Showcase model / No engine
  • black (brilliant finish)
  • unlimited
  •  
  • In near mint condition
  • Original package exists
  • Not for sale
Visit our Modelly.shop
 
In den Achziger Jahren zeigte Mercedes Benz erstmals seit 1955 wieder die Absicht, in den Motorsport zurückzukehren. Allerdings wollte man nur den Motor selbst zu entwickeln und sich für den Bau des Fahrzeugs einen erfahrenen Partner zu suchen. Fündig wurde man schließlich bei Peter Sauber, dem Eigentümer des Schweizer Rennstalls Sauber, der zu dieser Zeit bereits in Gruppe C- Sportwagenrennen startete , allerdings mit BMW als Motorenpartner.

Das erste Fahrzeug aus dieser Zusammenarbeit war der Sauber C8, der 1985 sein Debüt feierte. Der C8 war der achte Sportwagen, der von Sauber entwickelt wurde und das `C` war eine Anlehnung an Peters Frau Christiane. Mercedes stattete das Fahrzeug mit einem 5,0 Liter V8 Biturbo Motor aus. Das erste Rennen des C8 waren die 24 Stunden von Le Mans 1985. Allerdings konnte man nach einem spektakulären Überschlag im Training beim Rennen leider nicht an den Start gehen. 1985 trat Sauber bei keinen Rennen mehr an, aber 1986 bestritt der C8 die komplette World – Sportscars - Saison. Das Highlight der Saison war zweifelsohne der Sieg beim 1000 km Rennen auf dem Nürburgring. Am Ende reichte es für Platz 5 in der Meisterschaft.

1987 war die erste Saison des Sauber C9. Wie schon im Vorjahr wurde die Sauber – Truppe von der Aftershave Marke Kouros gesponsert. Allerdings konnte der C9 in seiner Premierensaison weder mit den Silk Cut – Jaguars noch mit den Porsche 962 mithalten und so fand man sich am Ende der Saison auf einem 29sten Gesamtrang wieder. Kouros zog sich als Hauptsponsor zurück.

1988 trat die AEG – eine Tochtergesellschaft von Daimler Benz - als Hauptsponsor auf. In diesem Jahr konnte der C9 bereits das erste Rennen in Jerez für sich entscheiden. Insgesamt konnte die Sauber-Mercedes Mannschaft 5 von 11 Rennen gewinnen und wurde in der Meisterschaft Zweiter hinter Jaguar. Der einzige Tiefpunkt in der Saison war Le Mans, wo Sauber aufgrund einiger Reifenschäden im Training beide C9 zurückziehen musste.

Als Mercedes in der Saison 1989 die C9 silber lackieren ließ, waren die Silberpfeile endgültig in den Rennsport zurückgekehrt. In ihrer letzten Saison waren die C9 das Maß aller Dinge. 7 von 8 Rennen konnte sie gewinnen, unter anderem die 24 Stunden von Le Mans. Für Mercedes war es nach 1952 der zweite Sieg in diesem prestigeträchtigen Rennen.

Author: 1979psh

*No responsibility is taken for the correctness of this information

788 Visitors since 07/11/2012

Similar recent offers from our partners