Horch 850 (1:87, Customized)


  • Horch 850 (from 1935)
  •  
  • WIKING Umgebautes Modell
  • 1:87
  • Showcase model / No engine
  • yellow (brilliant finish)
  • Braunes Verdeck
  • WIKING
  • unlimited
  •  
  • Not specified
  • Not specified
  • Not for sale
Cologne Modelcars web store
 
Der Horch 850 ist ein Pkw der Oberklasse, den die Horch-Werke 1935 als Nachfolger des Modells 8 5 Liter Typ 500 B herausbrachten.
Das Fahrzeug hatte einen 8-Zylinder-OHV-Reihenmotor mit 4,9 Litern Hubraum vorne eingebaut, der 100 PS entwickelte und über ein 4- oder 5-Gang-Getriebe mit Schalthebel in der Wagenmitte die Hinterräder antrieb. Es hatte einen Kastenrahmen, vorne eine Starrachse mit zwei Querblattfedern und hinten eine Starrachse mit Underslung-Halbfedern. Auf dem langen Fahrgestell waren eine Pullman-Limousine und ein Pullman-Cabriolet zu bekommen, sowie auf Wunsch verschiedene Sonderkarosserien.
Gleichzeitig erschien der Wagen auch auf kürzerem Fahrgestell als Horch 850 Sport mit zweitüriger Cabriolet-Karosserie. Anstatt der hinteren Starrachse besaß der Wagen eine Doppelgelenkachse.
Ab 1937 hieß die lange Ausführung Horch 851; die Motorleistung stieg auf 120 PS und die Sonderkarosserien entfielen. Gleichzeitig kam ein Horch 951 heraus, der die Doppelgelenk-Hinterachse des Sportwagens besaß und einen längeren Aufbau mit Lochscheiben- oder Drahtspeichenrädern bekam. Ab 1938 gab es zusätzlich einen zweiten Schalthebel für den Schnellgang (= Overdrive), und ein viertüriges Cabriolet und ein sechssitziger Tourenwagen kamen hinzu. Dieser Wagen nannte sich Horch 951 A und wurde bis 1940 gebaut.
Ebenfalls 1937 erhielt das Sportcabriolet ebenfalls den 120-PS-Motor und wurde in Horch 853 umbenannt. 1938 gab es auch den zweiten Schalthebel für den Schnellgang, und der Wagen hieß Horch 853 A.
1938 erschien auch noch eine Roadster-Ausführung des Typs 853 A. Sie wurde Horch 855 genannt und war alternativ auch auf einem verkürzten Fahrgestell erhältlich. 1939 wurde die Produktion aller Sportwagen kriegsbedingt eingestellt.
Die Modelle auf langem Fahrgestell (850, 851, 951 und 951 A) wurden ca. 1.200-mal gebaut, die Sportcabriolets (850 Sport, 853 und 853 A) ca. 1.000-mal. Vom Roadster (855) entstanden nur zehn Exemplare.
Einige Fahrzeuge wurden mit Spezialkarosserien ausgeliefert. So fertigte Erdmann & Rossi im Jahr 1937 ein Coupé auf Basis des 853 für den Rennfahrer Bernd Rosemeyer

Author: Blackblood70

*No responsibility is taken for the correctness of this information

349 Visitors since 07/26/2012

Similar recent offers from our partners