Porsche 911 (993) Turbo (1:18, Customized)


  • Porsche 911 (993) Turbo (from 1995)
  •  
  • Anson Umgebautes Modell
  • 1:18
  • Showcase model / No engine
  • black (brilliant finish)
  • unlimited
  •  
  • In near mint condition
  • Original package does not exist
  • Not for sale
Visit our Modelly.shop
 
Porsche 911 (993) Turbo


Der Porsche 993 ist eine Automobilbaureihe der Porsche AG und der Nachfolger des Porsche 964. Als letztes Modell des Porsche-Klassikers 911 besitzt er einen Boxermotor mit Luftkühlung.
Die Motorenpalette des 1993 eingeführten 993 reicht von 200 kW (272 PS) bzw. 210 kW (286 PS) bei den Carrera- und Targa-Modellen, bis hin zum Turbo-Topmodell mit 300 kW (408 PS). Daneben wurden auch leistungsgestärkte Fahrzeuge für den Motorsport hergestellt, deren Motorenleistungen von 221 kW (300 PS) bis zu 316 kW (430 PS) reichen.
Der Porsche 993 wurde in den Versionen Carrera, Targa und Turbo angeboten. Beim Carrera gab es als Alternative zum Heckantrieb den Allradantrieb in den Modellen Carrera 4 und Carrera 4S. Der Turbo (ab 1995) verfügte serienmäßig über Allradantrieb.


Der 993 Turbo als Topmodell der 993-Modellreihe kam 1995 auf den Markt (auch die 1995 produzierten Fahrzeuge wurden jedoch dem Modelljahr 1996 zugeordnet) und ist optisch am feststehenden großen Heckflügel zu erkennen.
Dieser hat zwei Aufgaben zu erfüllen: Erstens wird dadurch der Auftrieb an der Hinterachse verringert, was eine erhöhte Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten zur Folge hat. Zweitens verdeckt der Heckflügel die unmittelbar darunter liegenden beiden Ladeluftkühler. Da der Boxermotor mit den beiden Turboladern (Biturbo) bereits den ganzen Platz im Heck des Wagens beansprucht, wurden die Ladeluftkühler über dem Motor angeordnet.
Im Gegensatz zu seinem Vorgänger der Baureihe 964 verfügt der 993-Turbo über je zwei Turbolader mit Ladeluftkühler. Durch die Verwendung von zwei kleinen anstelle eines großen Turboladers konnte ein schnelleres Ansprechverhalten und ein gleichmäßigerer Leistungsverlauf erreicht werden. Durch diese Konstruktion wurde das bei Turbomotoren sonst übliche „Turboloch“ weitgehend eliminiert. Die Leistungsentfaltung erfolgt gleichmäßiger ohne den überraschenden Schub beim Ansprechen des Turboladers. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger hat der 993 Turbo einen permanenten Allradantrieb. Beim 993-Turbo wurde wie schon beim 964-Turbo auf die sonst verwendete Doppelzündung verzichtet.
Wegen des längeren Ansaugwegs über die beiden Turbolader und Ladeluftkühler unterscheidet sich der Klang des Turbomotors von demjenigen der Carrera-Saugmotoren: Der 993 Turbo ist leiser als die anderen Modelle.
Der Porsche 993 Turbo wurde in folgenden Stückzahlen produziert: 2.484 Stück im Modelljahr 1996, 1.775 Fahrzeuge (zuzüglich 182 Fahrzeuge des Typs Turbo S) im Modelljahr 1997, 556 Fahrzeuge (zuzüglich 160 Fahrzeuge des Typs Turbo S) im Modelljahr 1998.
Vom Turbo-Modell wurden 1995 14 Exemplare von der Porsche Exclusive Abteilung als Cabrio hergestellt und an ausgewählte Kunden verteilt. Die Cabrioversion wurde mit dem Turbomotor des Vorgängers 964 und mit Heckantrieb gebaut, sie wurde optisch dezent gehalten, so dass sie nur am Heckspoiler des Turbos zu erkennen ist, der Rest der Karosserie ist identisch zum Carrera 2.

Author: Mercy1970

*No responsibility is taken for the correctness of this information

573 Visitors since 07/09/2012

Similar recent offers from our partners