Mercedes E-Klasse (S211) "Elegance" (1:18, Customized)


  • Mercedes E-Klasse (S211) "Elegance" (from 2002)
  •  
  • Kyosho Umgebautes Modell
  • 1:18
  • Showcase model / No engine
  • black (brilliant finish)
  • unlimited
  •  
  • In near mint condition
  • Original package does not exist
  • Not for sale
Cologne Modelcars web store
 
Mercedes-Benz Baureihe 211



Mercedes Baureihe 211 ist die Hersteller-interne Bezeichnung für die dritte Baureihe der E-Klasse, ein Auto der oberen Mittelklasse von Mercedes-Benz, das von Frühjahr 2002 bis Anfang 2009 gebaut wurde.


Die erste Version des W 211 wurde am 15. Januar 2002 auf der Brüssler Auto Show als Nachfolgemodell des W 210 präsentiert. Verkaufsstart war am 16. März 2002. Das 32 mm längere T-Modell, die Kombiversion mit der internen Bezeichnung S 211, wurde ein Jahr später am 2. Januar 2003 auf der Detroit Motor Show präsentiert und am 22. März 2003 auf den Markt gebracht. Die erste Version wurde bis Mitte 2006 gebaut. Beworben wurde das Auto mit dem Slogan „Die Fortsetzung einer Leidenschaft“ mit Prospektfotos aus Barcelona und Katalonien (Limousine) und „Die Kunst der Verführung“ (T-Modell).
In dieses Fahrzeugmodell wurden vier Jahre Entwicklungszeit und Entwicklungskosten von mehr als zwei Milliarden Euro investiert.[1] Seit seinem Marktstart ist das Auto weltweit über eine Million Mal verkauft worden und es ist somit das meistverkaufte Fahrzeug seines Segments. In den ersten sechs Monaten gab es über 100.000 Auslieferungen.[2]
Die Modelle bis zur Modellpflege zählten zu den fehleranfälligsten, die die Mercedes-Werke je verlassen haben. Der ADAC stellte „ein breites Spektrum“ an Mängeln fest: Bis zum Baujahr 2003 gab es beim Diesel Störungen in der Motorsteuerung und undichte Leitungen in der Kraftstoffanlage. Bis 2005 kam es immer wieder zu entladenen Batterien. Bis 2006 sorgten schwach dimensionierte Kugelgelenke und schlechte Gummis für überdurchschnittlich häufigen Verschleiß an Vorder- und Hinterachsen. Als anfällig erwiesen sich auch die Hardy-Scheiben, die die Kardanwelle mit Getriebe und Hinterachsantrieb verbinden. In der Mängelstatistik ermittelten J. D. Power and Associates zuletzt für drei Jahre alte Fahrzeuge der 211er Baureihe 283 Fehler je 100 Autos (bei einem Industriedurchschnitt von 237 Fehlern). Wegen des überaus verschleißanfälligen Bremszylinders musste Mercedes 2004 weltweit rund 680.000 Fahrzeuge in die Werkstätten bitten, um das elektrohydraulische Bremssystem SBC zu überprüfen.[3]
Durch hochfeste Stahlbleche wurde die Karosserie sicherer. Das Gewicht stieg aufgrund des Einsatzes von Aluminium nur minimal. Der Cw-Wert ist mit 0,26 etwas geringer als beim Vorgänger W 210 (0,27). Das Fünfgang-Automatikgetriebe wurde weiter verfeinert. Die Wandlerüberbrückung ist nun ab der ersten Fahrstufe möglich, sodass der Kraftstoffverbrauch sinkt. Die Benzinmotoren verbrauchen bis zu 0,9 Liter weniger auf 100 km. Der Kofferraum wuchs von 520 Liter auf 540 Liter. In dem Euro-NCAP-Crashtest erhielt der W 211 33 Punkte und somit fünf Sterne.[2]
Parallel zu einer dreibändigen Bedienungsanleitung wird seit 2003 auch eine interaktive Bedienungsanleitung als DVD ausgeliefert. Sie funktioniert sowohl am heimischen PC als auch in dem Comand APS.
Erste komplett ungetarnte Fotos des neuen Modells tauchten ungewöhnlich früh bereits Mitte 2001 in New York auf. Ein deutscher Tourist sah den W 211 bei den Dreharbeiten zu dem Kinofilm Men in Black II, bei dem das Auto verwendet wurde, und verkaufte die Bilder an eine Autozeitung.


Mercedes-Benz

Mercedes-Benz E 240 Avantgarde (2002–2006)
Baureihe 211
Hersteller: DaimlerChrysler
Daimler AG
Verkaufsbezeichnung: E-Klasse
Produktionszeitraum: 2002–2009
Klasse: Obere Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine, viertürig
Kombi, fünftürig
Chassis für Sonderaufbauten
Motoren: Ottomotoren:
1,8–6,2 Liter
(120–378 kW)
Erdgasmotor, bivalent:
1,8 Liter
(120 kW)
Dieselmotoren:
2,2–4,0 Liter
(75–231 kW)
Länge: Limousine/Kombi 4852/4884 mm
Breite: 1822 mm
Höhe: 1483–1506 mm
Radstand: 2854–3600 mm
Leergewicht: 1570–1990 kg
Vorgängermodell: Mercedes-Benz Baureihe 210
Nachfolgemodell: Mercedes-Benz Baureihe 212

Author: Mercy1970

*No responsibility is taken for the correctness of this information

768 Visitors since 07/08/2012

Similar recent offers from our partners