Collection "wolfram" | 1:24

Zu dem Massstab 1:24 bin ich durch die Tatsache gekommen, dass meine Samelleidenschaft mit dem Bau von Kunststoff-Modellen von Tamiya und anderen Japanern begonnen hat. Die Plastik-Modelle, von denen sich zum Schluss einige Hundert in Vitrinen fanden, begannen aber nach in paar Jahren zu zerfallen. Ich suchte deshalb nach etwas Dauerhafterem und fand es zunächst bei Franklin Mint und Danbury Mint. Der Sammelmasstab 1:18 erschien mir dann aber bald attraktiver, und erst die dadurch entstehenden Platzprobleme liessen mich auf 1:43 wechseln.